Ausbildungsplatz bei G-Elit über den Azubi-Transfer PERSONECT vom Verband der Metall- und Elektroindustrie

Ein neuer Ausbildungsvertrag wurde heute unterschrieben. Die Bewerberin hat auf den letzten Drücker noch einen Ausbildungsplatz zur Elektronikerin Betriebstechnik bekommen. Das glückliche Unternehmen, das sich auf die Auszubildende freut, ist die G-Elit Praezisionswerkzeug-Gesellschaft in Berlin. Das Berliner Unternehmen G-Elit ist ein Unternehmen der international tätigen Gühring Gruppe, G-Elit fertigt, lagert und versendet am Standort Berlin Präzisionswerkzeuge für den Einsatz in aller Welt.

G-Elit schätzt sich glücklich, die Auszubildende gefunden zu haben, „da die Jugendlichen viele Betriebe der Metall- und Elektroindustrie überhaupt nicht kennen, geschweige schon mal von ihnen was gehört haben“, sagt Wolfgang Weber von G-Elit. Herr Weber hat die Auszubildende über den neuen „Azubi-Transfer PERSONECT“ vom Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg gefunden. Die Mitglieder des Verbands können sich untereinander Bewerber empfehlen. Sie nutzen dazu eine webbasierte, super-simple und datenschutzrechtlich korrekte Software von YOUNECT. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg ist damit Vorreiter und bietet damit seinen Mitgliedern einen zukunftsweisenden Service.

Siemens bildet in Berlin 340 neue Lehrlinge aus, deutschlandweit sogar 2.300 Lehrlinge. Siemens hatte noch mehr gute Bewerbungen bekommen und kann gar nicht alle guten Bewerber selbst ausbilden. Norbert Giesen von Siemens hat den Azubi-Transfer PERSONECT dazu genutzt, seinen Kollegen in anderen Metall-Unternehmen gute Bewerber zu empfehlen. G-Elit hat die Chance sofort ergriffen. Herr Weber von G-Elit sagt zum Azubi-Transfer PERSONECT: „Ich bin der festen Überzeugung, dass vor allen kleine und mittelständische Unternehmen von diesem Modell profitieren werden, da die Jugendlichen viele Betriebe der Metall- und Elektroindustrie überhaupt nicht kennen, geschweige schon mal von ihnen was gehört haben.“

Der PERSONECT-Bewerberpool stärkt regionale Netzwerke und Branchen. Unternehmen empfehlen sich untereinander passende Bewerber, die sie aus Kapazitätsgründen nicht selbst einstellen können. Die Bewerber erhalten über den Azubi-Transfer, wenn sie selbst zustimmen, eine Chance bei zig weiteren Unternehmen. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg unterstützt damit die gesamte Branche, da Bewerber, die sich bereits für eine bestimmte Ausbildung in der Metall-Branche entschieden haben, im besten Fall der Branche und Region erhalten bleiben statt abzuwandern und woanders zu suchen. Gute Bewerber erreichen über PERSONECT mit einer guten Bewerbung viele Unternehmen im Verband. Vorteile auf allen Seiten.