März 2011 Personalmagazin „REKRUTIERUNG: Acht Recruiting-Ideen mit Pfiff“

Das Personalmagazin 03/2011 veröffentlicht „Acht Recruiting-Ideen mit Pfiff“. Eine davon ist der NORDPOOL der NORD/LB zusammen mit YOUNECT. Der NORDPOOL baut auf das Grundprinzip: „Mentoren empfehlen Bewerber. Die Idee. Die Krise hat einen Imageschaden bei den Banken hinterlassen. «Im Moment ist der Ausbildungsberuf zum ‚Banker‘ nicht mehr in der Top-5-Liste der gefragten Ausbildungsberufe», erklärt Uwe Loof, Personalleiter der Norddeutschen Landesbank, Nord/LB. Hinzu kommt der demografische Wandel, der es immer schwieriger macht, Auszubildende zu finden. Um mehr Schüler für die Ausbildung zu begeistern, hat die Nord/LB das Online-Portal «Nordpool» auf der Online-Plattform des Dienstleisters Younect gegründet. Younect bietet Schülern Einblicke in Berufe und vermittelt Bewerber. Das Besondere: Mentoren können dem Unternehmen Kandidaten für eine bestimmte Ausbildung empfehlen. «Für uns ist das im Prinzip ein Empfehlungsmarketing», erklärt Loof.

Die Durchführung. Sowohl Jugendleiter als auch Schülervertreter oder Trainer können sich als Mentoren registrieren und einen besonders engagierten Jugendlichen einladen, sich auch auf der Plattform anzumelden. Der Mentor erstellt dann eine Empfehlung. «Er muss ausführlich begründen, warum der Schüler besonders geeignet für einen unserer neuen Ausbildungsberufe ist», so Loof. Die empfohlenen Jugendlichen können sich bei der Nord/LB bewerben und durchlaufen das Bewerbungsverfahren regulär. «Mit der Empfehlung können sich die Schüler von anderen Bewerbern positiv abheben», sagt der Personalleiter. «So können wir viele Schüler überhaupt erst auf eine Karriere in unserem Unternehmen aufmerksam machen.»

Das Ereignis. Seit der Einführung ist das Projekt ein Selbstläufer. Für die Anwerbung der Mentoren nutzen die Nord/LB-Mitarbeiter ihr persönliches Netzwerk. Ein Mitarbeiter für die Betreuung der Plattform ist nicht nötig, da dies über den Dienstleister Younect läuft. Da das Projekt aber erst seit etwa drei Monaten läuft, lässt sich noch nicht von quantitativen Ergebnissen berichten. «Unser Ziel ist derzeit, die Zahl der Multiplikatoren und teilnehmenden Organisationen zu erhöhen», so Loof. Inzwischen haben sich insgesamt elf Mentoren auf der Plattform Younect angemeldet, darunter Mitglieder von Jugendparteien, caritativen Einrichtungen, Sportvereinen und Vertreter von Schulen.“