Medaillen für 2.- und 3.-Platzierte im Sport. Absagen für 2.- und 3.-platzierte Bewerber. Normal, aber sinnvoll?

Es wird sehr viel Geld in regionale Wirtschaftsförderung, Cluster, Regional- und Personalmarketing investiert. Werden Bewerber durch diese Maßnahmen gewonnen, bewerben sie sich gezielt in einem Unternehmen in dieser Region und Branche. Alle Bewerber, die keine Stelle bekommen, erhalten Absagen. Das ist normal. Aber ist es auch zeitgemäß und sinnvoll?

Selbst Platz 2 bringt eine Absage. Mit jeder Absage wird der größte Teil des Investments vom Regional- und Personalmarketing verschwendet. Warum bekommen die 2.- und 3.-Platzierten im Sport Medaillen, aber im Bewerbungsverfahren Absagen? Weil ein Unternehmen nicht über den Bedarf einstellen kann. Das ist normal. Aber ist es auch zeitgemäß und sinnvoll?

Ein Unternehmen kann alleine keine Vorräte anlegen und über Bedarf gute Bewerber einstellen. Die Bewerber suchen jetzt. Wer kann diesen Bewerbern das bieten, was sie suchen? Andere Unternehmen in derselben Region und Branche. Also müssen andere Unternehmen nur davon erfahren. Können diese guten Bewerber sich allen Unternehmen der Region präsentieren, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese Bewerber in der Region bleiben.

Im Talentpool von YOUNECT empfehlen sich Unternehmen untereinander gute Bewerber. Zum Beispiel im Bewerberpool „Personect“ vom medianet berlinbrandenburg e.V. Die Empfehlung läuft datenschutzrechtlich korrekt. Gleichzeitig ist das Verfahrung extrem einfach und schnell. Mit wenig Aufwand wird eine große Wirkung erzielt.

Regionen und Branchen können Abwanderung verringern und Zuzug vereinfachen. Im Talentpool werden die Silber- und Bronzemedaillen-Gewinner unter den Bewerbern den Unternehmen der Region gesichert. Einfach, schnell, anders. Gute Bewerber werden mit der ERSTEN Bewerbung gebunden BEVOR sie weggehen: Fach- und Führungskräfte, Auszubildende, Absolventen, Praktikanten. Nur Teamgeist bringt die Region voran. Gleichzeitig stärkt das empfehlende Unternehmen sein eigenes Image in der Region und die Wirtschaftskraft der eigenen Region.

Im Talentpool können auch regionale Schulen, Vereine, Initiativen, Berufsschulen, Hochschulen, Personaldienstleister u.v.a. eingebunden werden. Das verbindende Element ist die persönliche Empfehlung von einem anderen Mensch derselben Region. Bestehende Verbindungen und Netzwerke werden genutzt, um Menschen an die Region zu binden.