03/2012 der gemeinderat „Pool mit Bindungswirkung“

der gemeinderat 03/2012 berichtet: „Auf Initiative der Gemeinden entstehen in Goslar und Coburg drei Talentpools, um Fach- und Führungskräfte sowie qualifizierte Auszubildende zu binden.“

Der Vorsitzende des pro Goslar e.V. Peter Weihe wird zitiert: „Vor dem Hintergrund des in unserer Region zunehmenden allgemeinen Fachkräftemangels sehen wir in dem Talentpool der Wirtschaftsregion Goslar eine gute Chance, dieser Negativentwicklung erfolgreich entgegenzusteuern.“ Ratsherr Pascal Bothe führt zum Talentpool in Goslar aus: „Wir sind daher darauf angewiesen, dass junge, engagierte Fachkräfte zu uns in die Region kommen und hier bleiben. Der Talentpool bietet in meinen Augen genau das richtige Werkzeug dafür.“

Stefan Hinterleitner, Geschäftsführer des Regionalmanagements Coburger Land, zeichnet für den Fach- und Führungskräfte-Talentpool verantwortlich und setzt auf Empfehlungen von regionalen Unternehmen: „Wir sind ein starker und attraktiver Wirtschaftsstandort. Doch aufgrund der peripheren Lage ist dies bei vielen Fachkräften nicht bekannt. Mit dem ‚Talentpool Coburg für Fach- und Führungskräfte‘ wollen wir Spezialisten, die sich einmal für eine Karriere in der Region interessiert haben, auch langfristig für uns und unsere Unternehmen gewinnen.“ René Leibold, Geschäftsführer der connect Neustadt GmbH und Beirat der ‘Coburger Arbeitsmarktinitiative‘, empfand die Entscheidung für den zweiten Talentpool in Coburg als einfach: „Wir machen den Talentpool für Auszubildende, weil wir so insbesondere KMU die Möglichkeit bieten, an qualifizierte, junge Bewerber zu kommen. Zudem ist die Technik erprobt und das Invest überschaubar.“