27.02.2012 personalmarketing2null Vom Fachkräftemangel, Talentpools und Personalmarketing in Regionen

Henner Knabenreich schreibt über Fachkräftemangel und Personalmarketing in Regionen. Warum? Einfach, weil „gut qualifiziertes Personal in andere Städte, Regionen, Bundesländer oder sogar ins Ausland abwandert. Und dann? Schaut man in die Röhre. Ganze Industriestandorte können so ausbluten. Man kann abwarten, bis es soweit ist. Und dann handeln (dann wird es schwer). Oder man beugt vor.“

Dazu stellt Herr Knabenreich fünf regionale Kampagnen vor:

  1. Website Durchstarten in MV mit Azubiatlas
  2. Facebook-Seite “Würzburg – Karriere mit Lebensqualität
  3. Online-Portal der Bauwirtschaft Südwestfalen
  4. 120 Unternehmen der Elektro-, Elektronik- und Metallindustrie zur V. E. M., der Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie
  5. Community Your Gstaadt. Via Website mit Jobportal und Facebook-Page (2.219 Fans)

Auch den YOUNECT-Talentpools stellt Herr Knabenreich vor: „Vom Talentpool profitieren somit sowohl Großstädte, die global um die besten Köpfe konkurrieren, als auch Regionen, die mit Abwanderung zu kämpfen haben… Nun könnten Sie sagen, aber Moment mal, dann geht der Bewerber ja zur Konkurrenz. Das ist gut beobachtet. Aber das macht er sowieso, wenn Sie ihn ablehnen. Bliebe also die Frage der Alternativen, zwischen denen Sie wählen können:

  1. Geht der Bewerber zur Konkurrenz in der Region, die Sie ja stärken wollen?
  2. Geht der Bewerber zur Konkurrenz in einer anderen Stadt, einer anderen Region in Deutschland?
  3. Geht der Bewerber sogar zur Konkurrenz im Ausland?

Die Antwort liegt auf der Hand. Zur Standortsicherung geht kein Weg daran vorbei, die guten Bewerber in Ihrer Region mit anderen Unternehmen zu teilen. Gemeinsam im Verbund sind Sie stark und schaffen Synergien. Denn schließlich bleiben die Fachkräfte bzw. Bewerber auf diese Weise in der Region (oder werden in die Region geholt) und halten sie stark, attraktiv und wettbewerbsfähig.“

Wer mehr zu dem Thema wissen will, der Land-der-Ideen-Preisverleihung beiwohnen und interessanten Vorträgen lauschen möchte, dem sei die Fachtagung Regionalentwicklung Fachkräfte am 29. März im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin wärmstens empfohlen.