Interessante beWERBUNG

Dass man eine Bewerbung zur Werbung umfunktionieren kann weiß ich aus eigener Erfahrung (dazu später mehr an dieser Stelle), doch was unlängst ins YOUNECT-Büro flatterte war Werbung in Form einer Bewerbung.

Eine Kaffeemaschine bewirbt sich bei uns als „Motivations-Manager“.
Das Anschreiben in seiner Aufmachung an ein Bewerbungsschreiben angelehnt, die Technischen Daten getarnt als Lebenslauf und die möglichen Kaffeesorten als Arbeitsproben verpackt – in diesem Zusammenhang eigentlich schade, dass es keine echte Arbeitsprobe in Form einer gratis Kapsel Kaffee gab.

Wir fanden die Idee sehr kreativ und witzig, da aber hier nur der Chef Kaffee trinkt und breites eine Nespresso-Maschine hat, ist das Angebot für uns nicht interessant.
Doch es hat seinen Zweck erfüllt, denn ich blogge ja darüber und erwähne auch die Marke Suchmaschinengenrecht – so funktioniert Marketing!