Bewerben sich bei Ihnen genau die Bewerber, die SIE auch brauchen?

Diese Frage kann man nie mit Gewissheit beantworten. Dennoch gibt es Indizien dafür, dass einem Unternehmen hochqualifizierte Fachkräfte durch die Lappen gehen.
Heute sind Bewerber und Unternehmen nur einen Mausklick voneinander entfernt − und das kann der Klick zum Bewerbungsformular oder der Klick zum Schließen des Browsers sein.
Daher müssen Unternehmen kompetenten Köpfen heute einiges bieten und potentielle Mitarbeiter dauerhaft auf sich aufmerksam machen.

Doch auf den Karriereseiten vieler Unternehmen finden sich nach einer Studie der Universität Kiel* nur veraltete Stellenangebote, schlechte Sprache und zu viel Lobhudelei − viele Unternehmen patzen also bei ihrer Selbstdarstellung im Internet.

Die potentiellen Kandidaten werden von überfrachteten Seiten oder austauschbaren PR-Sätzen vergrault. Dabei ist die eigene Karriereseite für viele Unternehmen der beste Weg, Fachkräfte auf sich aufmerksam zu machen und zu einer Bewerbung zu ermutigen.
Informationen zu Vakanzen und Perspektiven müssen leicht zu finden sein und bereits alle denkbaren Fragen beantworten, ohne erneute Fragezeichen in den Köpfen der Bewerber aufzuwerfen.

Doch wie geht das und warum sollten Personalverantwortliche diesen Aufwand überhaupt betreiben?

Dieser Frage gehen wir in unseren neuen White Paper „Karriereseite“ nach,
dass Sie hier kostenlos herunterladen können.

teasergrafik_whitepaper

__________
*) Hundt, Markus et al. (2011): Studie: „Der sprachliche Auftritt börsennotierter Unternehmen aus dem Energie- und Finanzdienstleistungssektor – Personalrekrutierung durch Sprache“. Trends und Tendenzen in der sprachlichen Gestaltung von Karrierewebseiten. Kiel: Personalkommunikation Schelenz; promerit. (Kieler Modell zur Analyse von Texten auf Karrierewebseiten (KIMATEK 2010)).

 


Dieser Artikel ist ein Kapitel aus unserem White Paper »Karriereseite«

  1. Warum sollte ein Bewerber überhaupt bei Ihnen arbeiten wollen?
  2. Bewerben sich bei Ihnen genau die Bewerber, die SIE auch brauchen?